Dienstag, 27. Juni 2017

Hilfe, der Sommer ist da. Problemzone Bikini oder Kopf?



Hallo liebe "Mitleidende" 😉
und schon ist wieder Juni, fast Juli. Sommer. Sonne. Strand, See uuund ähm Bikini. Aber die gewünschte Bikinifigur ist (schon wieder) nicht vorhanden. Dann fährt man voller Vorfreude auf Sommer, Sonne und Freizeit an den See, Strand oder ins Schwimmbad, entkleidet sich und ist - irgendwie - so nackt. Jawohl, nackig. Der Bikini kneift, die Speckröllchen haben sich rein gar nicht verflüchtigt und der Bauch ist kugelrund, während die Beine gefühlt bei jedem Schritt wackeln. Ungeschickt legt man Handtücher um sich, schlingt die Arme umständlich um den Bauch zwischen Liegeposition und Wasser, zwei Orte die ja bestens kaschieren und verstecken – kennen wir alles! 




Jana: Wie oft habe ich mich nach "Last-Minute-Bikinifigur-Zaubertricks" gesehnt? Wir oft habe ich nur Obst und Gemüse gegessen, um am See oder am Strand einen möglichst flachen Bauch zu haben, um dann doch mit kleiner Murmel, die es für mich zu verstecken galt, dazustehen? Jap, ein klassischer Fall von Halbwissen. Oder besser gesagt, gar keinem Wissen, weil das gefährlich an den Kreislauf gehen kann und auch aus ernährungswissenschaftlicher Sicht totaler Bullshit ist.
Silvi: Wenig essen oder nur Obst essen um keinen Blähbauch zu haben? Das isr wirklich keine gute Idee… denn wer wenig isst, hat Hunger, es reiben die Magenwände aneinander und man bekommt neben den Bauchschmerzen auch einen Blähbauch. Wie ja alle wissen blähen vor allem auch Ballaststoffe wie Gemüse, Salat etc. den Bauch oft auf. Man sagt ja, je gesünder man isst, desto mehr Bewegung ist im Bauch #isso …aber hey ich will jetzt nicht Jana als doof da stehen lassen, denn ich war genauso „naiv“ ;) Damals mit 23kg mehr auf den Rippen war mit das ehrlich gesagt relativ egal wie ich aussehe. Bikini an und ab ging es an den See. Unwohl habe ich mich nur gefühlt, wenn ich eine ungünstig sitzende Hose an hatte. Aber als ich dann abgenommen hatte, durch Cardio, sah ich aus wie ein Häftling mit Faltenpo. Meine Haut kam nicht hinterher…Ich habe mich fürchterlich unwohl gefühlt. Vorher Cellulite, nachher Faltenpopser deluxe. Hattse jaanz fein jemacht, de Silvi!!!
Auch ich habe weniger gegessen, weil man will ja keinen dicken Bauch haben -> welch Ironie bei 52kg Kampfgewicht :D Aber natürlich hat der Bauch gebläht, der Popser wedelte im Wind. Ich kam mir so hässlich vor. Alle haben mich angeguckt, habe ich mir gedacht. Aber haben sie das wirklich? NEEE!!! Niemand hat sich wirklich dafür interessiert.
 Genauso bei Jana: Ich hatte das ganze Jahr über trainiert, fast jeden Tag. Ich hatte es doch von Instagram gelernt: #summerbodiesaremadeinthewinter hieß es dort auf jedem Fitnessaccount. Und was war? Es war das gleiche Spiel wie jedes Jahr, wenn es an den See geht: Gefühlt rutschte alles Überschüssige an meinem Körper in die Körpermitte, sprich Bauch, Beine, Hüften und was ich nicht noch alles Negatives an meinem Körper gesehen habe. Wofür dann also alles?
Jana: An einem solchen Badetag dachte ich mir jedoch: "Straffberri, du wirst eh immer und immer und immer an deinem Körper herummeckern. Egal, was du tust, er wird nicht perfekt sein!". Und so ist es Mädels: ihr werdet immer etwas finden, was euch stört, wenn ihr nicht beginnt, euch anzunehmen, euren Körper wertzuschätzen und Schritt für Schritt lockerer zu werden! Natürlich gesund ernähren und Sport treiben ist nie verkehrt. An manchen Tagen fühlt man sich auch einfach unwohl und ich möchte euch nichts vormachen: ich denke, die Waagerechte wird vorerst meine Lieblingsposition im Bikini bleiben - aber Hand auf's Herz: Wovor schämen wir uns in diesem Moment? Vor den Blicken anderer? Vor den Lästereien anderer? Im Endeffekt schaut jeder mal jemanden an: mal schief, mal normal, mal ohne jeglichen Grund. Und außerdem sagen „Lästereien“ viel mehr über die anderen Menschen aus, als über EUCH. Wenn sie sich besser fühlen, indem sie über andere lachen, haben sie selbst Probleme mit sich, glaubt mir. Außerdem, achten die aller-, aller-, allermeisten ganz und gar nicht auf euch.
Das gleiche gilt für mich,  Madame Raspberry: „Ich habe 10kg an Gewicht zu gelegt, 70-30 Muskelmasse und auch Fett. Was auch klar ist: Wir Frauen haben nun mal einen höheren Fettanteil an Männer, welch ungerechte Welt. :D. Nuja, die Bikinis von damals passen eigentlich noch, ich fülle sie nun aus, aber was ist zurück. Die böse bööööse Cellulite... Das A*loch. Kann sich meine Haut nicht entscheiden? Falten, Cellu? Nee. Wieso auch? Wäre ja langweilig. Mein Gott, niemand ist perfekt - Models im Übrigen auch nicht, Photoshop lässt grüßen. Beim Laufen wackeln die Beine, beim Sitzen hat man „Speckröllchen“ oder Hautfalten am Bauch, im Stehen die liebe Cellu an den Beinen. Who cares? Niemand!!! Klar, ich gehe auch nicht mit dem besten Gefühl an den Strand, aber wer um Gottes Willen macht das bitte? Ich kenne nicht einen…Wir Menschen besitzen ein natürliches Gefühl, namens Scham. Ich liebe den Sommer und die Sonne, ich liebe meine Kellerbräune aber vor allem liebe ich mein Leben. Heute esse ich normal, verzichte aber auf Salat wenn ich baden gehe :D Denn der bläht wirklich. Ich freu mich auf den Sommer, mein Kumpel Cellu übrigens auch.
Was wollen wir ich euch damit sagen?
Selbst wir ach so tollen Fitness- & Foodblogger hatten eine Macke und haben sie teilweise heute noch, aber wir gehen unseren Weg, geben offen zu, dass wir nicht gephotoshopped sind, sondern einfach wir: Zwei Beeren, zwei ganz normale Frauen. Kein Mensch ist perfekt. Wenn man nicht anfängt sich zu akzeptieren, wird man nicht glücklich mit sich selbst. Einen tollen Badetag durch negative Gedanken versauen? Oder Gedanken Gedanken sein lassen und Spaß haben, den Moment genießen? IHR habt es in der Hand, ihr alleine!
Da wir der der Meinung sind, dass ich diesen Sommer keine Frau und kein Mädchen unwohl in Bademode fühlen sollte, gerade bei all dem Selbstliebe hier und da und überall gibt es nun unsere Top 5 für die Bikinifigur und den Sommer.
  1. Hört auf euch ständig mit allem und jedem zu vergleichen. Bilder auf Instagram? Model aus der Zeitschrift? Von Natur aus dünne Freundin? – Momentaufnahme, Bildbearbeitung und gute Gene lassen grüßen. Der Großteil von uns Frauen hat mindestens dieser sogenannten „Problemzone“. Man kann an Dingen arbeiten, aber …
  2. setzt euch nicht zu sehr unter Druck wegen eines vermeintlich perfekten Körpers.
  3. …kauft euch Badeklamotten, in denen ihr euch wohlfühlt, die zu eurem Figurtyp passen und die eure Schokoladenseiten unterstreichen und
  4. trinkt genug und esst genug - zu wenig von beidem ist bei der Hitze sowas von Kontraprouktiv! Euer Körper braucht gerade bei der Hitze genügend Versorgung
  5. Abgenutzt aber wahr: Nehmt euch an. Ihr werdet euch erst zufrieden, wenn ihr euch lernt zu akzeptieren. Klingt einfach, ist es nicht jeden Tag. Aber es ist einen Versuch wert, denn IHR seid es wert.
Sommerlich-beerige Grüße
Eure Jana und Silvi - #teamberrypower


1 Kommentar: