Donnerstag, 18. Mai 2017

Berlin, danke für den schönen Abschluss eines Jahres...

Hallo meine Lieben,

wieder habe ich festgestellt, wie schnell 1 Jahr rennt... Vor einem Jahr begann meine kleine persönliche Abenteuerreise.  In diesem Jahr ist viel passiert...
Meine Einstellung zum Sport und dem "Fitnesslifestyle" hat sich geändert, mein Umfeld hat sich auch geändert. Bekannte, Freunde und Gewohnheiten sind wegefallen...aber was ist dazu gekommen?

Freunde, z.B. meine Jana und Ihr Schmusi, ein neuer Wohnort, weitere neue Hasenmenschen-Familienmitglieder und vor allem, ja, die Liebe meines Lebens: der Hasenmensch.




Gott, was muss dieser Mann nur mitmachen. Er hat einen zickige Teufel zu Hause, wenn der Hunger naht, ein kleines unsicheres  Mädchen, wenn der Kopf wieder verrückt spielt, eine Planerin durch und durch...
Eine Frau mit Hummeln im Popser, eine Frau die niiie weiß was sie essen will, aber eine Frau die auch mal weiß was sie will, nämlich ihn.

Dankbar bin ich für seine Geduld, für seine Liebe und seine Wärme...
Sein Humor ist, sagen wir es so, gewöhnungsbedürftig. Aber ein Lachen kann er mir damit immer ins Gesicht zaubern.

Wie kann man so einem Menschen zeigen, wie sehr man ihn liebt?
Materielles kann sowas nicht zeigen...aber Zeit zu 2.
Also habe ich für uns einen Kurztrip nach Berlin gebucht, inkl. eines tollen Hotels.

Zeit für uns ohne Instagram, das war sein Wunsch. Komisch das man sich sowas wünschen muss oder? 

Wir waren klettern in einem Kletterwald, haben gutes Essen genossen und uns zu 2. Berlin angeschaut. Am Sonntag ging es ins Schloss Sanssouci und dessen Parkanlage.
Nach 35 km, über 60.000 Schritten an 2 1/2 Tagen waren wir "fußlahm" aber sau glücklich.



Wisst ihr, Berlin hatt ich schon oft gesehen, aber niemals mit diesen Augen...

Seine Hand in meiner, seinen Arm um mich, seine Blicke zu mir, mehr will ich nicht. Kein Geld der Welt, kein "Insta-Fame", nichts kann mir dieses Gefühl geben, wie er.

Er hat mich wieder vollständig gemacht, mir wieder gezeigt wie schön es ist, sich an kleinen Dingen zu erfreuen.

Es ist keine Ode an die Freude, es ist eine Ode an den Menschen, den ich liebe.

Besinnt euch zurück auf die kleinen Sachen, die das Leben glücklich machen. Kein Sixpack, keine stähleren Muskeln, kein ach so gesundes Essen kann euch auf Dauer glücklich machen. Es ist einzig allein die Liebe, die Freundschaft und die Familie, die das schafft.


Beerige Grüße.
Eure Silvi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen