Sonntag, 16. April 2017

1 Woche "normal" erfolgreich absolviert...

.... so könnte es klingen oder?

Ich denke mal, ich spreche für jeden unter uns Hummelmenschen (Menschen die einfach niiie gechillt sein können), dass 1 Woche ohne Sport echt nicht einfach ist. Vor allem wenn man denkt, man nimmt gleich wieder zu oder man verliert trölfzig kg Muskeln. Ja, Leute, man sieht eventuell nach der Zeit nicht aus wie frisch aufgepumpt, aber man verliert nix. Versprochen.
Man gewinnt nur was und zwar Selbsterkenntnis, Zeit und Ruhe - die der Körper braucht. Regeneration ist wichtig, wichtig für den Muskelaufbau, wichtig für die Seele.


Ich habe die Woche gestartet mit einem reinen "Smoothie- alias flüssige Nahrungs-Tag". War kacke. Mehr kann ich nicht sagen, ich hatte die ganze Zeit Hunger, mir war abends richtig schwummrig. Klar war ich aller 5 min auf der Schüssel, aber das ist ja auch normal wenn man nur Flüssigkeit zu sich nimmt.
Diese Erfahrung nimmt mir zwar keiner, aber nochmal mache ich diese nicht.
Der zweite Tag verlief dann besser. Mit reduzierter kcal-Zufuhr, ohne Süßstoff, Proteinpulver etc. aber trotzdem energiereich.
Die weiteren Tage habe ich genossen, wir waren Brunchen, haben ausgewogen, aber gesund gegessen, jedoch das eine oder andere uns gegönnt. Klar, hat mein Kopf gerattert. Ich will nicht lügen. Dafür stecke ich zu tief in diesem dämlichen "Lifestyle" drin. Ehrlich, es kotzt mich an, dass egal wie doll ich mir vornehme, nichts doofes zu denken, trotzdem der Kopf ein dummes A-loch ist.
Trotzdem und schon allein deswegen, habe ich mich gezwungen, dass alles durch  zuziehen und es tat gut!!! Der Hasenmensch - klar, das sagen alle Männer ihren Frauen - meint ich habe mich nicht verändert. Immer noch "alles flach". Jedoch glaube ich ihm. Er ist mein größter Kritiker, nach meiner Erdbeere Jana. Aber er sagt mir ehrlich, wenn er was sieht. Wenn sich was ändert, gibt er sein Feedback dazu. Er war auch der jenige, der mir damals sagte, dass ich nicht gut aussah, so dünn, halt "Häftlinglifestyle". Jana war und ist die jenige, die mir Bilder aus der Zeit damals per Whatapp schickt, mit den Worten "äkse, ekelig, ich hau dich wenn du wieder so aussiehst". Ja genau, das brauche ich, ehrliche Worte, kein falsches Selbstbild einiger Menschen hier, sondern ehrliche, harte Worte.
"Du sahst scheiße aus!" Danke! 

So aber nun zurück. Die Woche ohne Sport hat mir Zeit gegeben, über mich, mein Leben und mein Umfeld nachzudenken. Mein Körper hat "danke" gesagt und ich habe gern "bitte schön" gesagt!



Nun haben wir einen anderen Trainingsplan für die nächsten 10 Wochen. 4-er Split, das heißt 1 Tag weniger Training im Gym aber dafür ein extra Cardio-Bauch-Tag in der Woche. Mehr Wiederholungen, weniger Gewicht, mehr Sätze. Mal sehen was geht. Die Ernährung wird angepasst, nach dem Schema "Carb Cycling". Ich bin echt gespannt.

Und ihr so? Wann habt ihr euch Ruhe gegönnt? Mal was geändert? Wird Zeit oder?
Denkt mal dran, ihr lebt nur ein verdammtes Mal.
In diesem Sinne: L(i)ebt!

Beerige Grüße:
Eure Silvi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen