Donnerstag, 10. August 2017

Kleine verrückte Welt auf Instagram



Wisst ihr, ihr Lieben. Zur Zeit stelle ich mir oft die Frage, was wohl mit manchen Leuten abgeht…Wer ist eigentlich noch ehrlich, wer ist nur Schein, wer ist die Person, die er/sie über diese kleine App versucht zu verkörpern?
Ich bin ehrlich, es kotzt mich an, zu sehen wie jeder mit „ach und Krach“ versucht mehr und mehr Follower zu bekommen, immer mehr versucht eine kleine Fakewelt aufzubauen um Kooperationen mit ganz tollen Firmen zu erhalten.
„Isch kriiiesche Plagg“😆

Donnerstag, 3. August 2017

Ernährungsausbildung - wie ist der Stand der Dinge?

Na ihr Lieben,  lange nix gehört, wa?
Durch den Urlaub, das Festival davor und allgemein dem stressigen Alltag kam ich zu nix...
Leider auch nicht zum Lernen für meine Ausbildung zur Ernährungsberaterin. Eigentlich bin ich ja fertig 😁 Aber für die Zwischenprüfung muss ich alles noch einmal durchgehen. Naja, es gibt solche Phasen, wa? So aber jetzt geht es wieder voran.
Aber mal zum Feedback, was hat es mir so alles gebracht...?
Viel! Vor allem hat sich mein Verständnis zum dem Thema Essen und Lebensmittel stark geändert.
Ich habe bestimmte Lebensmittel vorher sehr krass gesehen und als "gefährlich" eingestuft...Gott, war ich dumm hahahahaha.

Ich habe gelernt, dass nicht wirklich alles "Gift" ist, sondern dass es auf die Masse ankommt. Auch nur gesund ist nicht nuuur gut. Die Kombi aus allem - auch die "achso bösen Kohlenhydrate", müssen einfach Bestandteil einer guten, gesunden Ernährung sein.
Vor allem habe ich auch gelernt, dass manche Lebensmittel, wenn man sie ohne andere Lebensmittel isst, eher negative Folgen für den Körper haben. Zum Beispiel Bananen: Diese sollte man immer mit anderen Lebensmittel zusammen zu sich nehmen, wie zum Beispiel mit Haferflocken.

Erklärung dazu:

Auf nüchternen Magen sollten man die gelben Früchte allerdings nicht zu sich nehmen. Denn Bananen enthalten relativ viel Zucker (rund 25 Prozent) und dadurch steigt der Blutzuckerspiegel blitzartig an, fällt aber auch genauso schnell wieder.
Für Sportler ist dieser schnelle Energieschub zwar ideal, doch um sich bis zum Mittagessen fit zu halten, ist eine Banane nicht geeignet. Schon bald wird man müde oder man bekommt Hunger.
Außerdem können die Bananen auf leeren Magen nicht ihr volles Potential entfalten. Lieber mit anderen Lebensmittel kombinieren, die Vitamin B6 oder Kalium enthalten :)



Ich wollte diese Ausbildung machen, damit ich mehr über alles lerne. Aber was ich wirklich gelernt habe ist, dass ich eigentlich von vorne anfangen muss. Und das habe ich getan.

Mir gehts es besser. Ich habe mehr Energie. Habe mehr Vertrauen zu mir und meinem Essen. Sehe viele Produkte nicht mehr kritisch, dafür aber andere umso mehr.
Ich kann Beschwerden von mir oder Anderen wahnsinnig besser intepretieren und ich kann helfen. Ich will helfen und das viellicht irgendwann mal so richtig.
Wichtig ist, dass man bei dieser Ausbildung auch einiges über Vitamine und deren Abhängigkeit zu unserem Körper lernt. Thema Vitamin D. Es ist schon Wahnsinn, was alles so im Körper abgeht, wenn einem das fehlt.
Ich kann mich zudem besser supplementieren. Was auch wichtig ist.
Und was ich noch so mache? Ich spiele mit meiner Ernährung ;) Ich teste selber an mir, was passiert, wenn ich bestimmte Dinge ändere. Krass, krass, krass.
Ich würde es wieder tun, einfach weil WISSEN MACHT ist.
Ich mache meine Ernährungsberater-Ausbildung übrigens bei Online-Trainer-Lizenz.

Einfacher zu lernen geht eigentlich nicht. Ich nutze dafür mein iPad. Das ist richtig gut, weil alles in Videos genau erklärt wird und ich einem Skript alles nachlesen kann.
Ich bin gerade wieder so motiviert, die Ausbildung zu beenden. :)Habt ihr Bock sie anzufangen?
Wenn ihr Fragen habt, dann immer her damit :)

Beerige Grüße
eure Silvi


Dienstag, 27. Juni 2017

Hilfe, der Sommer ist da. Problemzone Bikini oder Kopf?



Hallo liebe "Mitleidende" 😉
und schon ist wieder Juni, fast Juli. Sommer. Sonne. Strand, See uuund ähm Bikini. Aber die gewünschte Bikinifigur ist (schon wieder) nicht vorhanden. Dann fährt man voller Vorfreude auf Sommer, Sonne und Freizeit an den See, Strand oder ins Schwimmbad, entkleidet sich und ist - irgendwie - so nackt. Jawohl, nackig. Der Bikini kneift, die Speckröllchen haben sich rein gar nicht verflüchtigt und der Bauch ist kugelrund, während die Beine gefühlt bei jedem Schritt wackeln. Ungeschickt legt man Handtücher um sich, schlingt die Arme umständlich um den Bauch zwischen Liegeposition und Wasser, zwei Orte die ja bestens kaschieren und verstecken – kennen wir alles! 

Dienstag, 30. Mai 2017

Berry-Bloggertreffen 20.05.2017 – ein Rückblick


Leeeeute, was war das für ein wunderschöner Samstagvormittag im Bewaffel dich?
Neben der Tatsache, dass ich meine Crina wieder gesehen habe, war es einfach perfekt. Pauli war mit in da Hood und ganz viele andere Ganoven. :)
 
Halle mit so vielen netten Menschen, leckersten Waffeln und herrlichstem Sonnenschein. Um 10.00 Uhr öffneten sich die Pforten unseres Waffeldealers des Vetrauens: Das Bewaffel dich, ein kleines süßes Café in Halle an der Saale, in dem Waffelträume wahr werden. Für unseren besonderen Vormittag, an dem wir Blogger und Bloggerinnnen sowie Fitness- und Ernährungsinteressierte ins Bewaffel dich einladen durften, der perfekte Ort. 


Dienstag, 23. Mai 2017

Ein verrückter Wahnsinn...

Wie bestimmt Einige von euch wissen, arbeite ich auch 😀 Jaaaaa und zwar bei der Tageszeitung aus der meiner Region, im Onlinebereich für Portale. Also bin ich den Medien nicht ganz fremd.

Jedenfalls, das was vorige Woche passiert ist, war schon eeetwas krass. Neben dem Artikel, der auf dem  Online-Nachrichtenportal erschienen ist, kam auch ein Print - also gedruckter- Artikel über mich in die Zeitung.
Die Überschriften waren, sagen wir es mal so, etwas gewagt formuliert ;)





Donnerstag, 18. Mai 2017

Berlin, danke für den schönen Abschluss eines Jahres...

Hallo meine Lieben,

wieder habe ich festgestellt, wie schnell 1 Jahr rennt... Vor einem Jahr begann meine kleine persönliche Abenteuerreise.  In diesem Jahr ist viel passiert...
Meine Einstellung zum Sport und dem "Fitnesslifestyle" hat sich geändert, mein Umfeld hat sich auch geändert. Bekannte, Freunde und Gewohnheiten sind wegefallen...aber was ist dazu gekommen?

Freunde, z.B. meine Jana und Ihr Schmusi, ein neuer Wohnort, weitere neue Hasenmenschen-Familienmitglieder und vor allem, ja, die Liebe meines Lebens: der Hasenmensch.


Sonntag, 16. April 2017

1 Woche "normal" erfolgreich absolviert...

.... so könnte es klingen oder?

Ich denke mal, ich spreche für jeden unter uns Hummelmenschen (Menschen die einfach niiie gechillt sein können), dass 1 Woche ohne Sport echt nicht einfach ist. Vor allem wenn man denkt, man nimmt gleich wieder zu oder man verliert trölfzig kg Muskeln. Ja, Leute, man sieht eventuell nach der Zeit nicht aus wie frisch aufgepumpt, aber man verliert nix. Versprochen.
Man gewinnt nur was und zwar Selbsterkenntnis, Zeit und Ruhe - die der Körper braucht. Regeneration ist wichtig, wichtig für den Muskelaufbau, wichtig für die Seele.